Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 18.01.19, 05:39
ph_o_e_n_ix ph_o_e_n_ix ist offline
PSC-süchtig
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 1.590
OS: Windows 10 Pro x64
PS-Version: CC2018-2022 x64
ph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtph_o_e_n_ix ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es geht
Vielleicht hast du einfach ein falsches Verständnis, was das Zusammenspiel von Vektorgrafiken in einem pixelbasiertem Programm, wie Photoshop angeht.

Qualitätsmässig gibt das Mockup in der Regel die Ausgabegröße vor. Soll heißen, man kann zwar eine detailierte Vektorgrafik in ein Mockup einbinden, wenn das Mockup aber in einer Ausgabegröße angelegt wurde, die wesentlich kleiner ist, als das was man am Ende benötigt, wird man trotz Vektorgrafik mit mehr oder weniger großen Qualitätseinbußen leben müssen.

Grundsätzlich genügt es die Vektorgrafik in Illustrator zu kopieren (Strg+C) und in Photoshop (z.B. im Smartobjekt) einzufügen (Strg+V)
Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,03902 Sekunden mit 9 Queries